AOK Kochworkshop mit der Klasse 8b

 Am Mittwoch, dem 8.2.2017 durften wir mit Frau Ursula Elsen von der AOK und unserer Klassenlehrerin Frau Cossé im Rahmen des TV-Klasse Projekts an einem Kochworkshop unter dem Motto Fit Food statt Fast Food teilnehmen. In der Schulküche der Clara-Viebig-Realschule plus begrüßte uns Frau Elsen zunächst mit einem kurzen Theorieteil, in dem sie uns fetthaltige und fettarme Lebensmittel in zwei unterschiedliche Ecken sortieren ließ. Dabei stellten wir bereits bei einigen Lebensmitteln fest, dass wir uns gar nicht genau bewusst waren, wie hoch der Fettanteil in manchen Lebensmitteln ist. Anschließend bearbeiteten wir in Gruppen, warum Fast Food und Fit Food besser ist und welche Argumente für deren Konsum sprechen. Nach diesem halbstündigen Theorieteil verteilte uns Frau Elsen Schürzen und stellte das TV Klasse Menü vor. Es bestand aus einer gelben Paprikacremesuppe, einer schnellen Pizza, Partyburgern, rot-grünen Pitabroten, Räucherlachs im Wrap, Orientalischem Möhrensalat und Orangentiramisu. Zunächst erklärte Frau Elsen noch einmal allen Schülerinnen und Schülern die Rezepte und wies uns noch einmal auf die Hygienevorschriften hin, bevor wir uns dann in Vierergruppen auf die Kochfelder verteilten. Ab 10.45 Uhr begann dann der praktische Teil. Unsere Gruppe kochte die Partyburger und so verteilten wir zunächst die Aufgaben in unserer Gruppe. Einige schnitten Zwiebeln, andere wuschen und putzten den Salat und schnitten die Tomaten. Die Burger Patties, die aus Rinderhackfleisch, Zwiebeln, Salz und Pfeffer bestanden, wurden in Muffinformen gebacken. Als sie fertig waren, richteten wir sie auf Partybrötchen mit etwas Ketchup/Remoulade an und befestigten mit dem Spieß die Salatblätter und die Kirschtomaten auf dem Burger. Danach halfen wir noch den Gruppen, die Hilfe benötigten. Gegen 11.45 Uhr kam Herr Pazen vom Trierischen Volksfreund und machte ein Klassenfoto. Danach begannen wir gegen 12 Uhr gemeinsam zu essen. Gegen 12.30 Uhr räumten wir die Küche auf und begannen mit dem Spülen. Wir versammelten uns noch einmal alle gemeinsam gegen 12.50 Uhr, um uns von Frau Elsen zu verabschieden. Wir durften die Schürzen behalten und erhielten noch eine Rezeptmappe von den Rezepten, die wir gekocht hatten. Wir bedanken uns noch einmal für diese schöne Erfahrung bei der AOK und dem Trierischen Volksfreund. :)

(Lina Medvedev, Nico Weber, Kevin Diderle)