#Videos


Schulquiz

Volkstrauertag 2020

Wir vermissen euch!

Unsere Schule im Fernsehen

Coronasession des Schulchors

Wir zeigen euch unsere Schule



#Fotos


#Schülerzeitung PlusPunkt



#Corona-Gedichte


ARCHIV


Melanie Schmitt feierlich zur neuen Schulleiterin der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich ernannt

mehr lesen

Firmenlauf Wittlich

Danke an die Läuferinnen und Läufer, die unsere Schule am 12.06.2024 beim Firmenlauf in Wittlich vertreten haben. Ein großes Dankeschön auch an die Unterstützerinnen und Unterstützer am Streckenrand.

 

Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

mehr lesen

Neue Trikots für den Sportbereich der CVRS+

mehr lesen

CVRS+ in der Plastikwerkstatt der Uni Trier

Die Klasse 7f nahm letzte Woche das Angebot der Uni Trier wahr, einen Workshop zum Thema „Plastik“ durchzuführen. Im Rahmen des Plast.Ed-Projektes haben zukünftige Lehramtsstudierende dort die Möglichkeit, mit Schülerinnen und Schülern in unterschiedlichen Lernformaten wichtige Aspekte zum Thema „Plastik“ zu erarbeiten.

Dabei erfuhren die Jugendlichen nicht nur etwas über die unterschiedlichen Plastikarten und die damit verbundenen Probleme für die Umwelt, sondern erhielten auch Informationen über umweltfreundlichere Alternativen sowie Recycling-Möglichkeiten. Letzteres setzten die Schülerinnen und Schüler hoch motiviert dann selbst um, indem sie, unterstützt von den Studierenden, bestimmte Plastikarten maschinell zerkleinerten, einschmolzen und in neue Formen pressten. Dadurch stellten sie neue Lineale für den Schulalltag oder auch Knöpfe und Perlenschmuck her.

Am Ende des Workshops waren sich alle einig, dass sie Spaß hatten und mit Hilfe der Lehramtsstudierenden viele neuen Dinge dazugelernt hatten. Für ihren Alltag nahmen sich die Jugendlichen vor, nun ihr Kaufverhalten zu überdenken und mehr auf Mülltrennung und Müllvermeidung zu achten.

mehr lesen

CVRS+ „Rundgang gegen das Vergessen“

mehr lesen

Clara-Viebig-ReCVRS+ besucht das Weltkulturerbe „Völklinger Hütte“

mehr lesen

Ein FSJ an der CVRS+!

Seit mehr als 17 Jahren bietet die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich jungen engagierten Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Möglichkeit eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) an. Innerhalb des FSJ arbeiten die Freiwilligen ein Jahr an einer Ganztagsschule mit. Sie unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei  den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können ggf. sogar ein eigenes Projekt anbieten. Diese Tätigkeitsfelder können auch durch administrative Tätigkeiten in der Verwaltung oder technische Aufgaben zur Unterstützung des Hausmeisters ergänzt werden. Auch die Schulsozialarbeit bietet ein weites Feld der Mitwirkung.

 

Das FSJ dient als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die berufliche Zukunft und ist als Vorpraktikum für einen sozialen Beruf bzw. als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt. Neben einem monatlichen Taschengeld erhält man einen Zuschuss für Verpflegung, eine Geldersatzleistung für Unterkunft und man ist sozialversichert.

 

Eine freie Stelle steht ab 01.08. oder 01.09.2024 zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt über die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich oder über den Paritätischen Wohlfahrtsverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (https://paritaet-freiwilligendienste.de).

 

Bewerbungen bitte an die:

 

Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich

Beethovenstr. 13, 54516 Wittlich

Tel. 06571-950270,

mail@cvrs-wil.de

 

Projekt "City4Future" im Wittlicher Stadtrat

mehr lesen

Video über unseren Besuch im Makerspace!

Die CVRS+ zu Gast im Makerspace Wittlich! Die Firma Loosen Werkzeuge GmbH erklärt den Umgang mit Drehmaschinen.

mehr lesen

Theaterbesuch der Fünftklässler

mehr lesen

Fußballturnier an der CVRS+

Auch in diesem Jahr fand wieder das schulinterne traditionelle Fußballturnier der Clara-Viebig-Realschule plus im Rahmen des Projektes „Schule macht stark“ statt. Von dem Schülervertretungs-Team und den betreuenden Lehrkräften wurde das Event mit viel Engagement vorbereitet und sehr gut betreut, so dass insgesamt 15 Mannschaften an zwei Tagen mit viel Spaß an dem Turnier teilnahmen.

 

Den Beginn machten die Klassen 5-7. In einem bestimmten Turniermodus mussten die jeweiligen Klassenmannschaften gegeneinander in einer Hin- und Rückrunde antreten. In sehr spannenden Spielen zeigten die meisten Teilnehmerteams tolle sportliche Leistungen, Teamgeist und Fairness.

 

Die Klasse 6c ging dabei als Sieger hervor. Zusätzlich wurden auch in jeder Klassenstufe die besten Spielerinnen und Spieler und der beste Torwart ausgezeichnet. Auch bei den Klassen 8-10 standen sich starke Teams gegenüber. Dabei setzte sich die Klasse 10a durch und erhielt den Siegerpokal. Die Mannschaften wurden an beiden Tagen von allen Schülerinnen und Schülern lautstark angefeuert. Einige Schülerinnen und Schüler mussten lernen, mit dem Verlieren umzugehen und wurden getröstet, aber für ihren Einsatz genauso gefeiert wie die Siegerteams. 

mehr lesen

Fastnachtsfeier

Die Feier wurde mit einem akrobatischen Gardetanz eröffnet, den Schülerinnen fleißig einstudiert hatten. Dann präsentierten alle Klassen unter großem Beifall gruppenweise einer Jury ihre Kostüme. Viel Spaß hatten alle bei den anschließenden Spielen. Ein Höhepunkt waren die Karaoke-Beiträge einiger Schülerinnen und Schüler, an denen sich sehr zur Freude aller auch Lehrer beteiligten. Die Preisverleihung an die besten Kostümbeiträge war ein weiteres Highlight. Die Feier endete mit einer langen Polonäse tanzend, singend und gut gelaunt.

mehr lesen

CVRS+ gewinnt Schulschach Regionalentscheid

mehr lesen

Anmeldungen für die Klassen 5 und die Realschulklassen 7 an der CVRS+

Die Clara-Viebig-Realschule plus ist eine kooperative Realschule, d.h. ab Klassenstufe 7 werden Realschulklassen und Berufsreifeklassen gebildet und getrennt unterrichtet. Durch diese Zusammensetzung homogenerer, abschlussbezogener Klassen können die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf den von ihnen angestrebten Schulabschluss vorbereitet werden. In den Realschulklassen wird der qualifizierte Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) erreicht, in den Berufsreifeklassen der Abschluss der Berufsreife. Bei guten Leistungen ist bis zur Klassenstufe 9 auch noch der Übergang in eine Realschulklasse möglich.

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Anmeldegespräch unter:

 

06571 – 950270

oder mail@cvrs-wil.de

 

Anmeldungen vom 30.01.2024 - 01.03.2024

 

Für die Anmeldung mitzubringen sind:

  • das Halbjahreszeugnis
  • die Empfehlung der Grundschule
  • der Impfausweis oder der Impfnachweis Masern
  • Rückmeldeschein (gelb und rosafarben)
  • das Familienstammbuch oder eine Geburtsurkunde des Kindes.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie zum vereinbarten Termin Ihr Kind mitbringen

 

Anmeldungen für die 7. Klassenstufe können ebenfalls in diesem Zeitraum vorgenommen werden.

Eine wirklich gute Sache

Dass Kinder älteren Herrschaften mit Kleinigkeiten eine große Freude bereiten konnten, durften Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 der Clara-Viebig-Realschule plus kurz vor Weihnachten erfahren.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien besuchten die Klasse 8f zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Fritzen das Altenheim Sankt Wendelinus und überbrachten gebastelte Windlichter und persönliche Karten an Herrn Kappes und Frau Jensen, die die Präsente stellvertretend entgegennahmen.

Die im Zuge eines Nachhaltigkeitsprojektes aus altem Zeitungspapier an der Schule hergestellten Kleinigkeiten erfreuten die Bewohner. Viel nachhaltiger als die kleinen Geschenke an die Bewohner ist aber wohl die Tatsache, dass die Freude über den Besuch der jungen und älteren Generation nachhaltig in Erinnerung bleibt. So waren sich die Schülerinnen und Schüler einig, dass dies nicht der letzte Besuch im Altersheim war. „Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel Freude bereitet“, „wann machen wir das wieder“ und „ich überlege dort ein Praktikum zu machen“ waren Sätze, die unmittelbar nach dem Besuch fielen und den Zauber von Weihnachten indirekt zeigten.

mehr lesen

Probleme lösen- Ziele setzen an der CVRS+

Junge Heranwachsende stehen in ihrem Leben vor vielfältigen Herausforderungen. Gleichgültig ob es sich um Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen mit Freunden und in der Familie handelt oder ob es darum geht, dem Leistungs- und Erwartungsdruck der Gesellschaft gerecht zu werden. Kinder und Jugendliche benötigen ein gewisses Maß an mentaler Stärke, einen „inneren Schutzschild“, um sich in der Welt der Erwachsenen nicht zu verlieren und erfolgreich partizipieren zu können. Gemeinsam mit der Referentin Ina Weidehoff vom CCO-Netzwerke Institut für Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung in Kooperation mit den Heimat-Krankenkassen hat in den 9. Klassen ein dreitägiger Workshop zum Thema „Resilienz und Selbstwirksamkeit“ stattgefunden. Hierbei diskutierten und reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihre eigene innere Stärke und erarbeiteten gemeinsam Faktoren wie Lösungs- und Zielorientierung, Akzeptanz, Optimismus und dem Netzwerkaufbau, um den eigenen mentalen Schutzschild aufzubauen und zu stärken.

mehr lesen

Vorweihnachtliches Beisammensein an der CVRS+

In der Vorweihnachtszeit lud die Schulgemeinschaft der Clara-Viebig-Realschule plus alle Interessierten in das Foyer der Schule ein. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld mit ihren Lehrkräften einige Programmpunkte eingeübt und so wurde den Besuchern ein buntes Programm geboten. Gedichtvorträge und Sketche unterhielten die Gäste ebenso kurzweilig wie der Vortrag zu Weihnachtsbräuchen aus aller Welt. In der Pause wurde neben Würstchen und Waffeln auch andere Leckereien sowie Punsch angeboten. Während alle sich stärkten, wurden die Stände mit Geschenkideen bestaunt, die zum Verkauf angeboten wurden. Nach der Pause begeisterte der Schulchor mit mehreren Liedvorträgen, bei denen viel mitgesungen wurde. Der Abend konnte dazu beitragen, dass man sich vom Alltagsstress lösen und sich gemeinsam auf das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel einstimmen konnte. Der Erlös aus den Verkäufen der Schülervertretung wird an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gespendet.

mehr lesen

Medienkompetenz an der CVRS

Bereits im Dezember fand für die Kinder der fünften Klassen ein Medienkompetenz-Workshop mit dem Referenten der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Jürgen Schalz, statt. In jeweils drei Unterrichtsstunden wurden den Schülerinnen und Schülern eindrucksvoll die Gefahren und Risiken der großen Online-Welt aufgezeigt. Anhand von alltagsnahen Beispielen brachte Herr Schalz die Heranwachsenden dazu, sich intensiv und kritisch mit der Nutzung der digitalen Medien auseinander zu setzen. In beiden fünften Klassen bestand großes Interesse und Gesprächsbedarf, was zeigt, wie wichtig dieses Thema ist. Herr Schalz stand während seines Vortrags mit seinem Wissen kompetent zur Verfügung und beantwortete alle Fragen. 

65. Vorlesewettbewerb an der CVRS+

mehr lesen

Autorenlesung mit Thomas Hauck

Am Montag, den 4.12.2023 durften sich die Fünft- und Sechstklässler unserer Schule über den Besuch des Kinderbuchautors Thomas J. Hauck freuen. 

In der „Vorspeise“ seines Programms stellte sich der Schriftsteller, der auch Bühnenautor, Designer, Schauspieler, Filmemacher und Zirkusclown ist, sehr humorvoll und kindgerecht vor. Während des „Hauptgangs“ zog er unsere Schülerinnen und Schüler mit seinem Witz, seiner ausgeprägten Mimik und seinem lebendigen Vortrag aus den Büchern „Der Geschmack von Rost und Kohle“ und „Der Mann mit dem Raben – Die Dachziegelbande“ in seinen Bann. Bei der anschließenden "Nachspeise" stellten die interessierten Kinder viele Fragen und erhielten dabei einen spannenden Einblick in das Leben und die Arbeit eines Autors. 

 

Das machte den Schulvormittag für die Kinder zu einem besonderen Erlebnis. Herzlichen Dank an Herrn Hauck und an den Förderverein der Clara-Viebig-Realschule plus für die Mitfinanzierung dieser besonderen Autorenlesung!

mehr lesen

CVRS+ erhält Bildungskoffer des Rotary-Clubs

Kunststoffe sind in unserem Alltag kaum mehr wegzudenken und sind in vielen wichtigen Produkten enthalten. Doch da sowohl die Menge an produzierten Kunststoffen in den letzten Jahren enorm angestiegen ist und die Menschen diese Mengen auch oft nicht richtig entsorgen, schadet das entstehende Mikroplastik Mensch und Umwelt in erheblichem Maße. 

Um dem entgegen zu wirken, wird auf dieses Problem auf vielfältige Weise im Rahmen des Rotary-Projekts „EndPlasticSoup“ aufmerksam gemacht. So wurde verschiedenen interessierten Schulen ein Bildungskoffer überreicht, mit dessen Hilfe Schülerinnen und Schüler über das Thema aufgeklärt werden sollen. Die Koffer enthalten unterschiedliche Experimente. Die dazugehörigen Materialien vermitteln den Schülerinnen und Schülern Hintergrundwissen zum Thema „Kunststoffe“. Die Lehrkräfte können so ihren Unterricht mit den zum Koffer gehörenden Materialien zielführend ergänzen. Damit dies vereinfacht wird, hatte der Rotary-Clubs die Lehrkräfte zu einer Fortbildung eingeladen, bei der Vertreter der Universität Osnabrück im Auftrag des Bildungsinstituts VBio interessante Fakten zur Problematik präsentierten. Im Anschluss wurden die Experimente aus dem Koffer erprobt.

Gewässer und Landschaften von Plastik und Mikroplastik zu befreien und damit auch das Leben der Menschen zu schützen, ist das große Ziel des Gesamtprojekts, das dank des Einsatzes des Rotary-Clubs ein Stück vorangebracht wird.

mehr lesen

Gelungener „Kombination-Tag“ an der CVRS+

Die 5. und 6. Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus durften sich am 29. November auf einen Aktionstag ganz im Zeichen der Naturwissenschaften im Zusammenhang mit dem Thema „Schülergesundheit“ freuen. Die Schülergruppen waren eingebunden in eine Geschichte, in der sie als Forscher verschiedene Projekte durchliefen. Mit Hilfe von Informationen zu den Themen „Süß, aber leider nicht gesund – Untersuchung auf Zuckermengen“, „Augen auf – wie gut siehst du?“, „Wie fit bist du? – Rückenschule“, „Bist du ein guter Detektiv? - Analyse von Spuren“ und „Mach mal leise! - Lärm macht krank!“ konnten die Schülerinnen und Schüler helfen, ein Rätsel zu lösen. 

Am Nachmittag durften sie dann in die Rolle der Experten schlüpfen, denn die Viertklässler der umliegenden Grundschulen waren zum Schnuppernachmittag angereist und wurden in Kleingruppen schnell Teil des Thementages „Die fantastischen Forscher“. Der gesamte Tag trug zur Lernmotivation der eigenen Schülerinnen und Schüler bei und die Kinder der 4. Klassen erhielten einen tollen Einblick in den Unterrichtsalltag.

In der Zwischenzeit informierte das Schulleitungsteam die zahlreichen Eltern über das Schulprofil und das Ziel der Schule, die Gesundheit der Kinder zu fördern. Interessiert schauten sich alle die Räumlichkeiten der Schule an und wurden zeitweise in die Projekte der Forscherteams mit eingebunden. Das Fazit der Schülerinnen und Schüler sowie der Besuchergruppen war klar: Es war ein gelungener „Kombination-Tag“ aus einem Aktionstag für die aktuellen Schulklassen und einem Schnuppernachmittag für die vielleicht zukünftigen Schülerinnen und Schüler an der Clara-Viebig-Realschule plus.

mehr lesen

Landtagsabgeordnete zu Besuch an der CVRS+

mehr lesen

Schülerinnen und Schüler der CVRS+ am Volkstrauertag

mehr lesen

Resilienztraining an der CVRS+

Mobbing und Ausgrenzung auszuhalten ohne Gewalt anzuwenden und seine Gefühle unter Kontrolle zu halten – das lernten die Jugendlichen der Klassen 9a und 9f zusammen mit dem Resilienztrainer Dennis Heck. Er stellte unter anderem mit den Jugendlichen Mobbingsituationen nach und gab den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, wie sie damit umgehen können. Er forderte sie auf, das auf jeden einzelnen nachgestellte Mobbing zu „ertragen“, indem sie der Situation aus dem Weg gehen, wenn sie emotional an ihre Grenzen kommen sollten. Dabei machte der Trainer es den Jugendlichen nicht leicht und traf bewusst wunde Punkte. Im Anschluss wurden die Situationen und die Gefühle, die dabei entstanden, analysiert. Ein resilienter Umgang in solchen Konflikten wurde in vielen Fallbeispielen geübt. 

 

Die Jugendlichen lernten dadurch praktische Deeskalationsstrategien, erhielten aber auch einen Einblick in die Gefühlswelt von Mitschülerinnen und Mitschülern und entwickelten Empathie.

 

Die große Resonanz im Anschluss an das Training zeigte die Bedeutung des Projektes. Selbst in den Pausen diskutierten die Jugendlichen mit dem Trainer weiter und stellten viele Fragen. Dies zeigt, wie wichtig solche Trainings sind. Im Rahmen des Bundesprogramms „Respect Coach“/ Caritasverband Trier konnte dieser praxisnahe etwas andere Schultag organisiert und finanziert werden und steht in engem Zusammenhang mit dem Schulziel, die Kindergesundheit zu fördern. 

mehr lesen

CVRS+beteiligt sich aktiv am Charity-Projekt des Gospelchores Wittlich e.V.

Der Gospelchor Wittlich e.V. verfolgt mit ihrem Charity-Projekt „Sing out loud – Depressionen eine Stimme geben“ das Ziel, das genannte Thema öffentlich zu machen, weil viele Betroffene unserer Gesellschaft leider immer noch mit Vorurteilen zu kämpfen haben. Ein breites Rahmenprogramm bot auf vielfältige Art und Weise Möglichkeiten, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. 

So fand am Freitag, den 22.09. in der Gemeinschaftsmensa des Cusanus Gymnasiums und der Kurfürst Balduin Realschule plus eine Lesung mit dem jungen Autor Luca Bischoni statt. Dort las der Psychologie-Student mehrere Passagen aus seinem Buch „Als man mir den Stecker zog“ vor und vermittelte dabei unseren Zehntklässlern zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Frau Böhm sowie den Jugendlichen des Cusanus Gymnasiums auf eine überaus authentische Art und Weise seine persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Depressionen. Anschließend stellte Herr Bischoni sich den tiefgründigen und gedankenreichen Fragen unserer Schülerinnen und Schüler. 

Höhepunkt des Charity-Projektes war dann ein großes Abendkonzert des Gospelchores im Atrium des Cusanus Gymnasiums unter der Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Auf Einladung des Gospelchores Wittlich e. V. eröffnete der Schulchor der Clara-Viebig-Realschule plus das Rahmenprogramm zur Veranstaltung „Sing out loud – Depression eine Stimme geben“. 

Unter der Leitung von Johannes Balzer und Liane Schneiders präsentierte der Chor eine gelungene Darbietung des Liedes „Both sides now“ von Emilia Jones. Der solistische Part wurde von der Schülerin Darleen Weckmann vorgetragen. Viel Applaus erhielten die Kinder ebenso für die Darbietung des Liedes „Flowers“ von Miley Cyrus. 

Wir danken Herrn Luca Bischoni sowie dem Gospelchor Wittlich e.V. für die Einladung und die wertvollen Einblicke in dieses sensible Thema. 

mehr lesen

Müll sammeln am „World Clean-up-Day“

Ausgestattet mit Müllsäcken, Warnwesten und Greifzangen machten sich alle Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus am Samstag, 16.09.2023, dem „World Clean-up-Day“ auf den Weg, um das Stadtgebiet Wittlichs und die angrenzenden Stadtteile von Müll zu befreien. Voller Elan sammelten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern achtlos fallengelassenen Müll – angefangen von Plastik- und Glasflaschen, über Getränkedosen und Verpackungsmaterial bis hin zu Tüten und Zigarettenstummel.

Unterstützt wurden sie dabei von vielen Eltern und Geschwistern, die sich an dieser Aktion beteiligten und tatkräftig mithalfen. Innerhalb kürzester Zeit konnten so zahlreiche Müllsäcke befüllt werden, die im Anschluss von den Stadtwerken abgeholt und fachmännisch entsorgt wurden. Die Idee der „Dreck-weg-Familienwanderung“ entstand im Rahmen des Projektes „Schule macht stark“, eine Bundes- und Länderinitiative, an der die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich teilnimmt und hierbei das Entwicklungsziel „Kindergesundheit fördern“ in den Fokus rückt. Verschiedene Teilziele werden verfolgt.

Mit dieser Aktion wurde das Ziel der nachhaltigen und umweltbewussten Lebensführung, aber auch die Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften, Eltern und Kindern verfolgt. Die gesamte Schulgemeinschaft ist stolz auf ihr Ergebnis, die Resonanz und positiven Rückmeldungen, die sie auf ihren Routen durch Passanten erhalten haben. Eine Gruppe, die ein Gebiet in Wengerohr ablief und dort den Müll aufsammelte, wurde durch den spontanen Dank der Bäckerei Wildbadmühle überrascht, die für alle einen Snack und ein Getränk spendierte.

 

Bei der Organisation des Tages wurde die Schule durch die Stadtverwaltung Wittlich, die Stadtwerke Wittlich, die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich und die Firma Benninghoven unterstützt. Den Verantwortlichen dort sei herzlich für die Unterstützung gedankt.

mehr lesen

Virginia Kriegsmann erhält den Bernard Clemens Förderpreis für den besten Sekundarabschluss

Am Dienstag, 19.09.2023, wurden die besten Schülerinnen und Schüler der drei Wittlicher Gymnasien und der beiden Realschulen plus im Hotel Vulcano Lindenhof in Wittlich ausgezeichnet. Gemeinsam mit Bürgermeister Joachim Rodenkirch übergaben die Firmenvertreter der Firmen CLEMENS Technologies GmbH & Co. KG, ELSEN Holding GmbH, VULKANEIFEL Apotheken OHG und SIFATEC GmbH & Co. KG die Urkunden. Mit einem Notendurchschnitt von 1,45 erhielt Virginia Kriegsmann den Preis für die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich, den sie stolz in Anwesenheit ihrer Eltern und der Schulleiterin Melanie Schmitt entgegennahm.

Der Preis besteht aus einem frei verfügbaren Teil in Höhe von 250 € und einem zweckgebundenen Betrag von 2.000 €. Dieses Geld darf für einen Auslandsaufenthalt mit sozialem oder beruflichem Hintergrund, eine Sprachreise oder ein Auslandsemester eingesetzt werden.

Die deutsche Wirtschaft lebt vom Export: „Nichts ist wichtiger, als Sprachen zu sprechen und andere Kulturen zu verstehen und im eigenen Land offen zu werden für Zuwanderung, Flüchtlinge, fremde Gebräuche und fremde Religionen“, sagen die preisstiftenden Firmen. Sie wollen mit ihrer Auszeichnung genau dies unterstützen. 

mehr lesen

Neuer Wasserspender an der CVRS+

mehr lesen

Willkommen an der CVRS+!

Am 05.09.2023 war es wieder so weit. Die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen  strömten mit Ihren Eltern aufgeregt auf den Schulhof der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich. Die Aufregung legte sich schnell, nachdem die Schulleiterin Frau Melanie Schmitt die Kinder und ihre Eltern begrüßte und die Schule dabei mit einer Großfamilie verglich. Klassenleitungen wurden als Klassenmamas und –papas beschrieben, Schulleitungsmitglieder, Schulsozialarbeiterin, Sekretärin, Hausmeister, Schülerpaten usw. wurden zu Omas, Opas, Tanten, Onkel, Cousinen und Cousins gemacht. Erwartungsvoll warteten dann alle darauf, zu erfahren, mit welchen anderen Kindern sie wohl in eine Klasse kommen. Stellvertretend für die Schulgemeinschaft begrüßte die Klasse 6c die Kinder mit einem musikalischen Beitrag. 

 

Um gestärkt den weiteren Tag zu erleben, fand im Anschluss ein gemeinsames Frühstück mit den Eltern statt, bei dem auch nochmal das Entwicklungsziel der Schule, Kindergesundheit zu fördern, hervorgehoben und die bisher umgesetzten Maßnahmen vorgestellt wurden. Erst danach ging es für die Schülerinnen und Schüler mit den jeweiligen Klassenleitungen in die neuen Räume. Nach einigen Erklärungen folgte ein „Schnuppergang“ durch das ganze Schulgebäude, wobei man einiges vom Kennenlerntag wiedererkannte, aber auch neue Dinge entdeckt wurden.

Die ersten beiden Unterrichtstage wurden im Klassenverband verbracht, so dass gemeinsame Aktionen ihren Platz fanden, um sich besser kennenzulernen, neue Freundschaften zu schließen und Lust auf noch nicht bekannte Fächer zu machen. Am Donnerstag starteten die Schülerinnen und Schüler motiviert in ihre ersten Unterrichtsstunden.

Für kommenden Samstag ist eine Dreck-weg-Familienwanderung geplant. Hier werden auch die Eltern die Möglichkeit haben, sich kennenzulernen und auszutauschen.

mehr lesen

Über 20 Jugendliche der CVRS+ erlebten starke Ferientage

Ob im Kino, in der Boulderhalle, im Stadtpark oder im Kletterpark, am Grill oder beim Spiel: Die Stimmung auf der ersten Ferienfreizeit der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich war trotz des Regenwetters ausgelassen und gut.

 

„In unserem Titel #EchtStark verbergen sich eigentlich schon die Ziele für unsere Freizeit“, verrät Pastoralreferent Armin Surkus-Anzenhofer vom Pastoralen Raum Wittlich: Die Freizeit sollte ein starkes Angebot mit starkem Programm und mit stärkendem Charakter für die Teilnehmenden sein.

„Wir haben auch tatsächlich Stärken bei unseren Jugendlichen hervorlocken und erfahrbar machen können“, beobachtete Schulsozialarbeiterin Nadine Kees während der fünf gemeinsamen Ferientage. Respektcoach Monika Staszkiewicz beobachtete ein gutes Miteinander und Sozialverhalten während der gemeinsamen Herausforderungen: „Sie haben die Aufgaben gut gemeistert und auch auf dem Kletterparcours gut zusammengearbeitet!“

In der Cave in Wittlich und im Kletterpark hoch über Traben-Trarbach konnten die Jugendlichen ihre Kletterkünste unter Beweis stellen. Mit Durchhaltevermögen zeigten sie Geschick im Feuermachen oder beim Hüttenbau und bewiesen echte Survivalkünste. „Besonders engagiert waren sie beim Wettkampf um ein Plastikhuhn, bei dem mit ganzem Einsatz um Punkte für die eigene Mannschaft gekämpft wurde“; erinnert sich Torsten Zang von der Schulsozialarbeit.

Auch Schulleiterin Melanie Schmitt sieht die Chancen des Angebotes: „Eine solche Freizeit, die jeweils in den Räumen der Schule startet und endet, in der zusammen gegessen, gelacht und gespielt wird, macht auch den Lebensraum Schule ganz neu erfahrbar.“ Sie befürwortet die Kooperation von Schulleitung und Schulsozialarbeit mit der kirchlichen Jugendarbeit und hofft, dass das Angebot auch in den kommenden Sommerferien wieder auf Begeisterung stößt.

 

mehr lesen

Neue Rektorin an der CVRS+ Wittlich

Normalerweise ist die kommissarische Beauftragung einer Schulleitung durch die ADD keine große Sache. Anders jedoch an der Clara-Viebig-Realschule plus. Die neue Schulleiterin, Melanie Schmitt, ist bei der gesamten Schulgemeinschaft bereits bekannt, weil sie seit 24 Jahren an der Schule unterrichtet und seit 20 Jahren als Konrektorin im Schulleitungsteam tätig ist.

Dennoch ließen es sich die Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und Mitglieder des Schulelternbeirates nicht nehmen, ihre Freude auszudrücken. Zu diesem Anlass wurde Frau Schmitt am Freitag, 16.06.2023, mit einem kleinen Fest überrascht.

Ein schön dekorierter Schulhof, Beiträge der Musik-AG und verschiedene Reden des didaktischen Koordinators, des Personalrates, des Schulelternbeirates und der Schülervertretung warteten auf sie. Mit vielen wertschätzenden Worten und Geschenken wurde auf den offiziellen Teil hingeleitet: Im Namen von Frau Ministerin Dr. Stefanie Hubig übertrug der zuständige ADD-Referent, Lothar Schmidt, kommissarisch die Leitung der CVRS+ an Frau Schmitt. Nach einem Bewährungsjahr erfolgt dann 2024 die offizielle Ernennung. In seiner Rede begleitete er dies mit den Worten: „Ich bin gespannt, was Ihre Schulgemeinschaft dann daraus macht, wenn heute hier schon alle so ausgiebig feiern.“

mehr lesen

Aktion #mehralsmeinzeugnis

mehr lesen

Große Erfolge der CVRS+ bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften der weiterführenden Schulen

Auch in diesem Jahr nahm die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich wieder an den Leichtathletik Kreismeisterschaften in Wittlich teil. Insgesamt sieben Schulen aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich traten in den Altersklassen U14 und U16 gegeneinander an. Mit 16 Schülerinnen und Schülern konnte die Clara-Viebig-Realschule plus eines der größten Teams aufbieten. 

Dieses Team sorgte für die größte Medaillenausbeute der letzten Jahre. In den Dreikampf Einzelwertungen konnten sechs Einzelmedaillen errungen werden. Neben Phondet Choompong (3 Platz Dreikampf Standard U14), Ilia Pushkashu (2 Platz Dreikampf Sprung U14) und Darijan Stojanov (2 Platz Dreikampf Wurf U14) gewannen drei Schüler den Kreismeistertitel. Levent Badalli (1 Platz Dreikampf Wurf U14), Qendrim Sefay (1 Platz Dreikampf Lauf U14) sowie Hamza Frih (1 Platz Vierkampf U16) waren von der starken Konkurrenz nicht zu besiegen. 

Durch diese starken Leistungen erreichte die Clara-Viebig-Realschule plus in der Teamwertung männliche Jugend U16 und weibliche Jugend U16 den zweiten Platz. In der Teamwertung männliche Jugend U14 konnte man den Kreismeistertitel vom letzten Jahr souverän verteidigen. Betreut wurde das Team von Birte Freis, Diane Schreiber und Alexander Sonnen. 

mehr lesen

„Schule macht STARK“ – Start der Obst- und Gemüsepause an der CVRS+

Öfter mal was Neues ausprobieren – unter diesem Zeichen steht die kürzlich gestartete Obst- und Gemüsepause. Regelmäßig können die Schülerinnen und Schüler nun bei mundgerecht vorbereitetem Obst und Gemüse zugreifen. 

Den Start machten die 9.-Klässler des Kurses „Hauswirtschaft und Sozialwesen“. In der Schulküche wurde gewaschen, geschält, geschnitten und aufgespießt. Anschließend wurden die Obstspieße in der Pause verteilt und fanden regen Zuspruch. Als eine von nur 13 Schulen in Rheinland-Pfalz beteiligt sich die Clara-Viebig-Realschule plus an der gemeinsamen Initiative von Bund und Ländern „Schule macht STARK“ und hat sich dabei ganz besonders der Förderung der Kindergesundheit verschrieben.

In diesem Rahmen entstand die Idee, durch das regelmäßige Angebot von Obst und Gemüse in der Schule, eine Alternative zu den häufig mitgebrachten Snacks und Convenience-Produkten zu schaffen und vielleicht den/die ein oder andere/n auf den Geschmack zu bringen. Möglich gemacht wurde die Umsetzung durch die großzügigen Spenden von Weingut Johannes Lütticken, Buchhandlung Nels und der hiesigen Vinzenz-Konferenz.

mehr lesen

Fünftklässler besuchen die Wittlicher Synagoge

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b besuchten im Rahmen ihres Ethikunterrichts unter der Leitung von Frau Böhm die Synagoge in Wittlich. Aufbauend auf dem Vorwissen aus dem Unterricht, erhielten die Kinder durch Herrn Richtscheid vom Emil-Frank-Institut ausgiebige Informationen zum Aufbau der Synagoge sowie dem Ablauf eines jüdischen Gottesdienstes und anderen wichtigen Elementen, die die Basis der Religion und Kultur des Judentums ausmachen. Gemeinsamkeiten wie der Glaube an einen Schöpfergott, welcher Juden, Christen und Muslime verbindet, wurden ebenfalls thematisiert. Im Eingangsbereich durften die Fünftklässler schließlich noch eine echte Torarolle und weitere typische Gegenstände wie beispielsweise einen Gebetsmantel oder eine Kippa bewundern. 

Die Mädchen und Jungen zeigten sich an diesem Vormittag sehr interessiert und stellten viele Fragen. Für fast alle Beteiligten war es eine Erstbegegnung, die zugleich durch neues Wissen zur Prävention von Rassismus, Intoleranz und Antisemitismus in unserer Gesellschaft beigetragen hat. Ein besonderer Dank gilt Herrn Richtscheid, der sich die Zeit genommen hat, den Schülerinnen und Schülern Aspekte des Judentums näher zu bringen. 

mehr lesen

„JVA macht Schule“ – Projektarbeit an der CVRS+

mehr lesen

Sportfest an der CVRS+

Bei schönen Wetter fand dieses Jahr wieder das traditionelle Sportfest der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten im Wittlicher Stadion ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Dabei wurden wieder einmal sehr gute Leistungen erzielt, da alle Beteiligten versuchten, ihr Bestes zu geben. Angefeuert wurden die Kinder und Jugendlichen dabei von Eltern, die sich die Wettkämpfe anschauen wollten. Gesunde Unterstützung erhielten alle Klassen durch den Förderverein, der Obst und Mineralwasser kostenlos zur Verfügung stellte.

 

Nachdem alle Disziplinen durchgeführt worden waren, folgte mit den Pendelstaffeln das Highlight des Sportfestes. Angefeuert vom Publikum auf der Tribüne wurden die jeweiligen Klassenstufensiegerteams ermittelt, die dann nochmals gegeneinander antraten. 

mehr lesen

Spielabzeichen des Deutschen Basketball Bundes

mehr lesen

Präventionsarbeit an der CVRS+

mehr lesen

Kooperationsvereinbarung zwischen der Firma Benninghoven und der CVRS+

Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer wurde im März eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Clara-Viebig-Realschule plus und der Firma Benninghoven besiegelt. Hierzu wurden Schulleitung, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler der SV zu einer Betriebsbesichtigung eingeladen. 

 

Neben einem Überblick über die verschiedenen Unternehmensbereiche der Firma und einer Führung durch die Fertigungsabteilungen von Asphaltmischanlagen, erhielten die Beteiligten Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten der Firma Benninghoven. Diese sind breit gefächert. Berufe wie z.B. Industriemechaniker im Maschinen- und Anlagenbau, Konstruktionsmechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik bis hin zum Industriekaufmann, sollen zukünftig durch gemeinsame Aktivitäten den Schülerinnen und Schülern ansprechend nähergebracht werden. 

 

"Die Förderung und Qualifikation der Auszubildenden hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Mit der Kooperation zwischen der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich und Benninhoven möchten wir die Weichen schon lange im Voraus richtig stellen. Ziel ist es, in einer kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Schule, die Schülerinen und Schüler noch besser auf die Berufsentscheidung sowie die Ausbildung und Arbeitswelt vorzubereiten."

 

mehr lesen

Schülerinnen und Schüler der CVRS+ aktiv gegen Lebensmittelverschwendung

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus haben sich im Wahlpflichtfach „Hauswirtschaft und Sozialwesen“ mit dem Thema „Ernährung nachhaltig gestalten – Was ist unser Essen wert?“ beschäftigt. Hierzu schreibt das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität jährlich ein Projekt aus, dessen Höhepunkt ein Praxistag mit einem Profikoch ist. Im Unterricht wurden wichtige Aspekte wie Resteverwertung, richtige Lagerung von Lebensmitteln und weitere Möglichkeiten, der Lebensmittelverschwendung im privaten Haushalt entgegenzutreten, erarbeitet. 

Zudem konnten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Immig in Kooperation mit foodsharingeine Lebensmittelrettung bei EDEKA Bungert in Wittlich durchführen. Im Anschluss wurden dann passend zu den geretteten Lebensmitteln Rezepte recherchiert, die am nächsten Tag unter der fachkundigen Anleitung des professionellen Kochs, Herrn Peter Siegmund, zubereitet und anschließend verkostet wurden.

mehr lesen

Bildung – ein Recht für alle?

Viele Schülerinnen und Schüler jammern, wenn sie in die Schule gehen „müssen“. Dass die Möglichkeit zum Lernen nicht für alle Kinder gegeben ist, wurde den 7. und 8. Klassen am Beispiel des Schicksals von Malala verdeutlicht. Das Stück „Malala – ein starkes Märchen“ des Theaters Trier ließ die Schülerinnen und Schüler in das Leben eines pakistanischen Mädchens eintauchen. Nachdem die fundamentalistische Taliban den Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen, Bücher zu lesen, zu tanzen, zu singen, zu lachen und zu feiern, setzt sich die 11-jährige Malala für das Recht auf Bildung und Unversehrtheit ein. Doch die religiösen Extremisten scheuen nicht davor zurück, Schulen anzugreifen und Mädchen zu töten, wenn diese sich den Verboten widersetzen. Malala ging dennoch heimlich zur Schule, wurde dann in einem Schulbus angeschossen und überlebte knapp. Doch sie ließ sich nicht einschüchtern, machte auf das Schicksal der Mädchen in Pakistan aufmerksam und wurde zur Botschafterin für das Recht auf Bildung und zur jüngsten Friedensnobelpreisträgerin.

 

Die Theaterpädagogin N. Dudek stimmte die Jugendlichen kurz auf das Stück ein. Der Darstellerin T. Theisen gelang es, die Schülerinnen und Schüler für das Problem zu sensibilisieren, dass auch schon Kinder und Jugendliche durch Extremismus in ihren Menschenrechten eingeschränkt werden. Viele zeigten sich betroffen und wurden emotional erreicht, so dass die Thematik im Unterricht später nochmals auf unterschiedliche Weise aufgegriffen wurde. Dies zeigte wieder, wie wichtig solche Projekte gegen Extremismus sind, die vom Bundesprogramm „Respekt Coach“, Caritasverband Trier e.V. und der Familie- Tasci- Stiftung Wittlich unterstützt und finanziert werden. 

mehr lesen

Französisch-Unterricht der besonderen Art an der CVRS+

mehr lesen

„Werkstatttage“ für die 8.Klassen der CVRS+ im ÜAZ

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Clara-Viebig- Realschule plus hatten im Rahmen der sogenannten „Werkstatttage“ die Möglichkeit, das Überbetriebliche Ausbildungszentrum (ÜAZ) in Wittlich zu besuchen. Zwei Wochen lang erhielten sie Einblicke in verschiedene Berufsfelder. In Kleingruppen sammelten die Jugendlichen Erfahrungen in den Bereichen Holz, Farbe, Metall, Logistik und Verkauf, sowie Hauswirtschaft. 

Unter Anleitung verschiedener Ausbildergruppen lernten die Jugendlichen Tätigkeiten kennen, die in verschiedenen Berufsfeldern in der Praxis verlangt werden. Sie wurden vor neue „Herausforderungen“ gestellt, bei deren Bewältigung sie neue Talente an sich entdeckten und Durchhaltevermögen zeigen mussten. Nicht nur das Selbstbewusstsein der Jugendlichen wurde dadurch gestärkt. Die Ausbilderinnen und Ausbilder des ÜAZ weckten auch das Interesse an bestimmten Ausbildungsberufen, so dass diese Schülerinnen und Schüler eine weitere wichtige Orientierungshilfe bei der zukünftigen Berufswahl erhielten. 

mehr lesen

CVRS+ besichtigt Hellmann Worlswide Logistics

Um bereits jüngere Schülerinnen und Schüler an die Berufswelt heranzuführen, konnten die Klasse 6a einen spannenden Einblick in die Firma Hellmann als Kooperationspartner der Clara-Viebig- Realschule plus erhalten. Die Kinder erkundeten in Gruppen Lastwagen und Flurförderfahrzeuge und bekamen einen Eindruck von den verschiedenen Arbeitsbereichen. Anschließend konnten sie in einem Besprechungsraum ihre vielen Fragen stellen, die ausführlich beantwortet wurden. Dabei wurden sie gleichzeitig über Ausbildung und Arbeiten in dem Logistikunternehmen informiert. Einige waren zum Abschluss so interessiert, dass sie sich im Anschluss bereits ihre Praktikumsplätze sichern wollten. 

mehr lesen

Vorlesewettbewerb an der CVRS+

mehr lesen

Vorweihnachtliche Aktionen der CVRS+

Erneut betrieben Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich auf dem Weihnachtsmarkt in Wittlich am 15.12. einen Stand und boten Selbstgebasteltes, Upcycling-Produkte und kreative Geschenkideen wie Grußkarten, Glückslichter, Kerzen, Gebetbuchengel an, die den Gästen des Standes Freude bereiteten. Das Angebot wurde ergänzt durch süße Leckereien wie Waffeln und Popcorn. Alle Spenden gehen dem Förderverein der Clara-Viebig-Realschule plus zu.

 

Zum vorweihnachtlichen Beisammensein lud die Schulgemeinschaft am 20.12.2022 in das Foyer der Schule ein. Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler genossen den Abend sehr und konnten sich bei einem bunten Programm vom Alltagsstress lösen und sich gemeinsam auf das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel einstimmen. Für die Programmpunkte übten die Schülerinnen und Schüler mit ihren betreuenden Lehrerinnen und Lehrern im Vorfeld fleißig, so dass besinnliche und lustige Gedichtvorträge, unterhaltsame Schauspielstücke und instrumentale Beiträge, sowie mehrere Liedvorträge des Schulchores die Feier abrundeten. Natürlich durfte auch Lampenfieber nicht fehlen. Umso schöner war es für die Kinder, dass zahlreiche Besucher das Angebot wahrnahmen und mit viel Applaus alle Darbietungen vom begeisterten Publikum honoriert wurden. Ein gelungener Abend, der alle dazu motivierte, eine solche Feier im nächsten Jahr zu wiederholen. 

mehr lesen

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsstand 15.12.2022

Mehr Anerkennung für die Leistung von Freiwilligen gefordert

v.l.n.r.: Lena Werner, Viktor Hermans, Melanie Müller
v.l.n.r.: Lena Werner, Viktor Hermans, Melanie Müller
mehr lesen

Ein Freiwilliges Soziales Jahr oder Erzieher/Erzieherin im Anerkennungsjahr an der CVRS+

 Seit mehr als 17 Jahren bietet die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich jungen engagierten Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Möglichkeit eines Freiwilligen Sozialen Jahres ( FSJ ) an. Innerhalb des FSJ arbeiten die Freiwilligen ein Jahr an einer Ganztagsschule mit. Sie unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei  den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können ggf. sogar ein eigenes Projekt anbieten. Diese Tätigkeitsfelder können auch durch administrative Tätigkeiten in der Verwaltung oder technische Aufgaben zur Unterstützung des Hausmeisters ergänzt werden. Auch die Schulsozialarbeit bietet ein weites Feld der Mitwirkung. Das FSJ dient als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die berufliche Zukunft und ist als Vorpraktikum für einen sozialen Beruf bzw. als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt. Neben einem monatlichen Taschengeld erhält man einen Zuschuss für Verpflegung, eine Geldersatzleistung für Unterkunft und man ist sozialversichert. Zudem können Erzieher oder Erzieherinnen im Anerkennungsjahr sich an unserer Schule um eine Stelle bewerben.

 

Eine freie Stelle steht  ab sofort zur Verfügung.

 

Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt über die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich oder über den Paritätischen Wohlfahrtsverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (www.paritaet-rheinland-pfalz-saarland.de). Bewerbungen bitte an die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich, Beethovenstr. 13, 54516 Wittlich, Tel. 06571-950270, mail@cvrs-wil.de.

Landtagsabgeordneter zu Besuch an der CVRS+

Bei einem Besuch an der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich beantwortete der Landtagsabgeordnete Denis Junk (CDU) viele Fragen, die von den Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klassen im Vorfeld erarbeitet worden waren. Die Abgeordnetenbesuche werden jedes Jahr rund um den neunten November veranstaltet, um diesem besonderen Tag in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zu gedenken. Neben aktuellen Themen wie dem Krieg in der Ukraine, der Fußballweltmeisterschaft in Katar und der Menschenrechtssituation im Iran, wurde auch über die Flutkatastrophe im Ahrtal diskutiert. Außerdem sprachen die Jugendlichen mit dem Politiker über den Stand der Digitalisierung in Deutschland und die Ausstattung der Schulen. Hierbei wurden sowohl positive Aspekte, wie die digitalen Tafeln in jedem Klassenraum an ihrer Schule aufgegriffen, aber auch die mangelnde Wlan-Abdeckung bundesweit kritisiert. Interessant war sicherlich auch zu erfahren, wie man Politiker werden kann und welche Aufgaben im Landtag damit verbunden sind, egal ob als Mitglied der Regierungsparteien oder als Mitglied der Opposition.

mehr lesen

Neue Absonderung mit Corona

Download
Coronaverordnung_26.11.2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 451.1 KB

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a besuchen Poetry Slam in Trier

Außerunterrichtliche Veranstaltungen sind Erlebnisse, die hängen bleiben und gerade während der Corona-Pandemie oftmals zu kurz kamen. Deshalb nutzten interessierte Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Frau Böhm die Möglichkeit, den Deutschunterricht für einen Abend in einem anderen räumlichen Umfeld und auf neue Weise stattfinden zu lassen: Bei einem Poetry Slam in Trier. 

 

Als der Moderator den Abend eröffnete und in die Runde fragte, ob auch Schülerinnen und Schüler anwesend seien, machten die Jugendlichen der 10a stolz auf sich und ihre Schule aufmerksam. Im Programm standen insgesamt sieben Poetry Slammer, die in zwei Runden mit ihren selbst geschriebenen Texten nacheinander auftraten. Dabei war für jeden etwas dabei: Lustige sowie ernste Texte als auch Wortspiele erheiterten den Anwesenden den Abend. Durch lautes Klatschen durfte das Publikum abstimmen, wer in die nächste Runde kommen soll. Die Atmosphäre war locker und angenehm, wodurch sich alle sofort sehr wohl gefühlt und eifrig mit abgestimmt haben. Zum Schluss gab es sogar von den restlos begeisterten Jungs und Mädchen der 10a Standing Ovations für ihre Favoritin und Siegerin. 

 

Inspiriert durch diesen Abend planen die Schülerinnen und Schüler in naher Zukunft einen Poetry Slam in unserer Schule, bei dem ihre selbst geschriebenen Texte endlich einem breiteren Publikum vorgetragen werden können. 

mehr lesen

Zeitzeuginnengespräch an der CVRS+

Anlässlich des Jahrestages des Pogroms gegen Juden am 9. November fand für Schulklassen ein Zeitzeuginnengespräch online statt, das von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und dem Institut für Stadtgeschichte und Erinnerungskultur München organisiert wurde. Die Moderation übernahm Ellen Diehl von Friedrich-Ebert-Stiftung.

Die Holocaust-Überlebende Ruth Melcer sprach über ihr Leben. Sie war vier Jahre alt, als die deutscheWehrmacht in Polen einmarschierte. Ab 1942 wurde Ruth Melcers Familie in Ghettos und schließlich in einemArbeitslager zur Arbeit unter menschenunwürdigen Bedingungen gezwungen. Ihr jüngerer Bruder wurde ermordet. 1944 kam Ruth nach Birkenau. Sie überlebte, weil sie in ihrem Verschlag versteckt wurde. Die Befreiung aus dem KZ Ausschwitz erlebte Ruth als 9-Jährige. Wie durch ein Wunder fand sie später sogar Mutter und Vater wieder. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich betroffen von den Schilderungen und stellten der Zeitzeugin viele Fragen. „Die Chance Geschichte einmal von einer Person erzählt zu bekommen, die das alles miterleben musste, war einmalig und hat mich total berührt und mir klargemacht, wie schrecklich das alles war und dass sich solch ein Horror auf keinen Fall wiederholen darf“, erklärte ein Schüler im Anschluss an das Gespräch mit der Zeitzeugin.  

 

Schülerinnen und Schüler der CVRS+ setzen ein Zeichen am Volkstrauertag

 Am Sonntag, den 13. November 2022 fand auf dem Friedhof Burgstraße die Gedenkfeier der Stadt Wittich zum Volkstrauertag statt. Am Ehrenmal hielt Bürgermeister Joachim Rodenkirch eine Ansprache, in der er an die Toten von Krieg und Gewaltherrschaft erinnerte und dabei besonders der Menschen, die vom Krieg in der Ukraine betroffen sind, gedachte. Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus trugen im Anschluss mehrere Antikriegsgedichte von verschiedenen Autoren vor und stellten Kerzen auf. Besonders bewegend war der gemeinsame Beitrag eines russischen und ukrainischen Schülers, die in der Landessprache den Liedtext „Sag mir wo die Blumen sind“ vortrugen und somit zeigten, dass ein friedliches Zusammenleben möglich ist.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung mit Beiträgen des Blasorchesters Wittlich. Die Freiwillige Feuerwehr Wittlich stellte die Ehrenwache. Die Reservistenkameradschaft Wittlich, Vertreter des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Mitglieder des Stadtrates sowie Vertreter verschiedener Organisationen nahmen ebenfalls an der Gedenkfeier teil. Zum Abschluss wurden vor der Gedenkstätte Kränze niedergelegt und gemeinsam die Nationalhymne gesungen. Für alle Anwesenden war es eine nachdenklich stimmende Feier, bei der, vor allem den Schülerinnen und Schülern bewusst wurde, wie erschreckend sich Geschichte wiederholen kann und dass es wichtig ist, sich zu erinnern und ein Zeichen gegen Krieg und Hass zu setzen.

 

mehr lesen

Erneuter Schnuppernachmittag für Viertklässler an der CVRS+

 

Am Mittwoch, 30.11.2022, können interessierte Eltern mit ihren Kindern zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr noch einmal unsere Schule besuchen. Von Eltern, die den Tag der offenen Tür im Oktober nicht besuchen konnten, wurde der Wunsch geäußert einen weiteren Termin zum Kennenlernen der Schule anzubieten. Deshalb bietet die Clara-Viebig-Realschule plus erneut die Möglichkeit, die im Ganztagsschulbereich angebotenen Projekte zu besuchen, selbst Einiges auszuprobieren und die Räumlichkeiten anzuschauen. Die Eltern können sich über die Schulform der kooperativen Realschule informieren, Einzelgespräche führen und sich einen Eindruck von unserer gut ausgestatteten Schule machen. Wir bitten um eine Anmeldung per Mail bis 28.11.2022 unter mail@cvrs-wil.de.

Zusätzlich lädt die Schulgemeinschaft zu einem kleinen Weihnachtskonzert am Dienstag, 20.12.2022 um 19:00 Uhr ins Foyer unserer Schule ein. Gerne dürfen Interessierte uns auch an den Wittlicher Weihnachtstagen am Platz an der Lieser besuchen. Hier hat die Clara-Viebig-Realschule plus am Donnerstag, 15.12.2022 einen Weihnachtsstand mit kreativen Produkten aus eigener Herstellung. 

Schülerin der CVRS+ gewinnt 100€ fürs Bücherlesen

Auch in diesem Jahr fand der Lesesommer, organisiert vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz, statt. In der Stadtbücherei Wittlich konnten sich Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 16 Jahren Bücher ausleihen. Nach dem Lesen waren Buchchecks auszufüllen. Jedes gelesene Buch bedeutete ein Los für die Verlosung. Mariam Alchalhoub, Schülerin der Klasse 8f, tat genau dies. Schließlich hat sie bei der großen Lesesommer Party im Bungert Oktoberfest-Zelt in der Verlosung den Hauptgewinn gewonnen: einen 100€ Einkaufsgutschein der Firma Bungert. Die Schulgemeinschaft der Clara-Viebig- Realschule plus gratuliert Mariam von Herzen zu dieser schönen Überraschung. Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler am Lesesommer teilnehmen werden!

 

mehr lesen

Schnuppernachmittag

mehr lesen

Streitschlichter-Ausbildung an der CVRS+

mehr lesen

Einladung zu gemeinsamen Informationsabend

Am Dienstag, 08.11.2022 laden die beiden Realschulen plus in Wittlich die Eltern der Viertklässler um 19 Uhr zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung in die Mensa der Clara-Viebig-Realschule plus (Beethovenstraße 13) ein. Interessierte Eltern können sich über die Konzepte der jeweiligen Schule und die Fördermöglichkeiten für ihre Kinder informieren.

„Schule macht stark“- erfolgreiche Projektwoche und tolles Schulfest an der CVRS+

Die Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus haben im Laufe der Projektwoche, die unter dem Motto „Kindergesundheit fördern“ stand, Lernen einmal anders erlebt. Sie haben sich im Fitnessstudio, in der Boulderhalle, im Stadtpark und im Wald sportlich betätigt und trotz Anstrengung und Schweißausbrüchen, Freude daran gehabt. Die Jugendlichen hatten die Gelegenheit in die Rolle eines Landwirtes und Lebensmittelproduzenten zu schlüpfen, lernten Lebensmittel wertzuschätzen und haben sie zu tollen Produkten verarbeitet. Sie haben hinter die Kulissen der Feuerwehr, des THW und des DRK geschaut und sich für ehrenamtliche Tätigkeiten begeistert. Hygieneartikel wurden selbst herstellen, über eigene Erfahrungen und Gefahren in sozialen Netzwerken gesprochen, aber auch über Möglichkeiten sich zu schützen und Hilfe zu erhalten.

Viele haben erfahren wie positiv sich richtige Entspannung auf den Körper und den Geist auswirkt, ob bei Yoga oder auf dem selbstgestalteten Barfußpfad und wie schmal die Abgrenzung zwischen Genuss, Gewohnheit und Sucht ist. Die Schülerinnen durften in dieser Woche viel Neues entdecken, eigene Stärken erkennen, Talente präsentieren und kreativ sein.

Alle diese schönen Lernerfahrungen wären ohne die Unterstützung von außerschulischen Kooperationspartnern nicht möglich gewesen. Daher bedanken wir uns bei der Stadt Wittlich und dem Bauhof, unserem Förderverein, der Diakonie und der Verbraucherzentrale, ehemaligen Lehrkräften, den Fitnessstudios Clever fit und Crossfit, der Boulderhalle „The Cave“, der AOK Wittlich, der Freiwilligen Feuerwehr, dem THW, dem DRK, den Handballspielerinnen des HSG Wittlich, „Make your ways“, der Firma Jeske Heckelmann, dem Koch des Pleiner Waldschlösschens, bei allen tatkräftigen Helfern im Hintergrund und bei allen Lehrkräften, die den Schülerinnen und Schülern dieses breite Angebot zum Thema „Kindergesundheit“ geliefert haben.

 

Viele Gäste überzeugten sich beim abschließenden Schulfest über die Ergebnisse der Projektwoche. Auch Viertklässler der umliegenden Grundschulen haben mit ihren Eltern die Chance genutzt, sich über die Clara-Viebig-Realschule plus zu informieren. 

mehr lesen

Achtung Auto! –Verkehrssicherheit an der Clara-Viebig-Realschule plus

Das Projekt „Achtung Auto!“ wird jedes Jahr vom ADAC zu Beginn des Schuljahres mit den 5. Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten mit dem Projektleiter handlungsorientiert, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern. Dabei wurde unter anderem der meist von Fußgängern unterschätzte Anhalteweg erarbeitet, den ein Auto nach einer Vollbremsung zurücklegt. Den Kindern wurde durch praktische Versuche die eigene Reaktionszeit verdeutlicht und wie diese zusammen mit der Geschwindigkeit den Bremsweg ergibt. Anschließend wurden sie über die Sicherung im Auto informiert. Zu guter Letzt durfte jeder Teilnehmer, der wollte, im ADAC-Auto eine Vollbremsung miterleben. Spätestens jetzt erkannten alle die Länge des Anhalteweges und die Bedeutung einer richtigen Sicherung im Auto. 

Nachhaltigkeit in der Schule - Die neue Pfandtonne an der CVRS+ Wittlich

Die Arbeitsgemeinschaft für Umweltschutz- und Nachhaltigkeit an der Clara-Viebig-Realschule plus hat auf Nachfrage bei REMONDIS eine Tonne gesponsert bekommen. Diese wurde von den Kindern der Arbeitsgemeinschaft besonders gestaltet und mit Hilfe des Hausmeisters umfunktioniert zu einer Pfandtonne.

Den Schülerinnen und Schülern ist es wichtig, dass weniger Plastikflaschen, die zudem noch bares Geld wert sind, auf dem Schulhof oder im Müll landen. So zeigten sie großes Engagement und stellten ihr Projekt in den einzelnen Klassen, aber auch dem ganzen Kollegium vor. Gemeinsam überlegten sich die kleinen Umweltschützer, an welche Projekte das gesammelte Geld gespendet werden könnte. So konnte dank der Mithilfe der Schulgemeinschaft innerhalb weniger Wochen 55,55€ an den Förderverein der Clara-Viebig-Realschule plus gespendet werden. 

mehr lesen

Abschied und Neubeginn – Sekretärinnenwechsel an der CVRS+

Verabschiedung von Frau Jutta Heck durch Landrat Herrn Gregor Eibes
Verabschiedung von Frau Jutta Heck durch Landrat Herrn Gregor Eibes
mehr lesen

HIER - Ein interkulturelles Interviewprojekt mit der CVRS+

Dieses spezielle Projekt wurde in Zusammenarbeit von Perspektiven e.V., dem Offenen-Kanal Wittlich e.V., der Medienanstalt RLP, Medien+Bildung.com, dem Peter-Wust-Gymnasium und der Clara-Viebig-Realschule plus von Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren durchgeführt.

 

In dem Interviewprojekt hatten Jugendliche die Möglichkeit, sich vor und hinter der Kamera über die Themen Herkunft, Identität, Entwicklung und Respekt auszutauschen und sich auf neue Weise kennenzulernen. Nach der Schule erarbeiteten sich die Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem Medienkünstler Simo Fettaka und einer Fachkraft der interkulturellen Bildung in wöchentlichen Abständen, worauf es beim Dreh und der Postproduktion ankommt. Sie probierten sich vor und hinter der Kamera aus, nahmen Interviewformate unter die Lupe und zeigten in ihren Produktionen, dass sie HIER sind.So erhielten sie die Möglichkeit, ihr Selbstbewusstsein nachhaltig zu stärken und sich mit den vier Themenschwerpunkten auf vielfältige Weise auseinanderzusetzen. Die stolzen Ergebnisse des Projektes stellten die Jugendlichen in ihren eigenproduzierten Interviews dar, die sie nach Wunsch auf verschiedenen Medienkanälen sowie in der Premiere im Kinopalast in Wittlich am 08.07.22 präsentieren konnten.

mehr lesen

Mehr Praxis an der CVRS+

Im Rahmen des Projektes 2P+, das von der Handwerkskammer Trier finanziert wird, entstand vor den Sommerferien ein neues Hochbeet auf dem Schulhof der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich. Unter der fachkundigen Anleitung mehrerer Mitarbeiter des ÜAZ errichteten Schülerinnen und Schülern trotz erschwerter Bedingungen durch die Hitze das Beet samt einer Sitzbankumrandung. Dabei wurden an mehreren Donnerstagen fachpraktische Themen umgesetzt, auf die sonst in der Schule nicht so ausführlich eingegangen werden kann. Vielen Dank für die gelungene Kooperation!

Sportliche Erfolge an der CVRS+

In diesem Jahr nahm die Clara-Viebig-Realschule plus wieder an den Leichtathletik Kreismeisterschaften teil. 6 Schulen aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich traten in Wittlich in den Altersklassen U14 und U16 gegeneinander an. In vielen Disziplinen erreichten die Schüler die besten Platzierungen, so dass das Team der Schule den 1. Platz in der Mannschaftswertung Jungen U14 und den 2. Platz in der Mannschaftswertung Jungen U16 belegte und somit die erfolgreichste Schule aus Wittlich war. Die Schüler können stolz auf sich sein und wir gratulieren für diese tolle Leistung. Damit solch Erfolge auch weiterhin möglich sind und vor allem Sport als wichtiger Baustein für eine gesunde Lebensführung bewusst gemacht wird, fand noch vor den Ferien das Sportfest der Schule statt. Dabei zeigten auch andere Schülerinnen und Schüler ihren Leistungswillen und erbrachten teilweise sehr gute Leistungen.

mehr lesen

CVRS+ zu Besuch im Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen

mehr lesen

Die CVRS+ ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Die Schulgemeinschaft der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich freut sich über die Aufnahme in das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. In der offiziellen Feier übergab Herr Dr. Albrecht Gill im Namen der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz der stellvertretenden Schulleiterin Melanie Schmitt die Urkunde und das Schild für die Eingangstür der Schule. „Ich bin geflasht“, sagte Dr. Gill und zeigte sich begeistert von den Beiträgen innerhalb der Feier.

Er konnte sich davon überzeugen, dass Projekt- und Präventionsarbeit gegen Rassismus zum Selbstverständnis der Schule gehören. Nicht erst seitdem die ehemalige Schülervertretung den Wunsch zur Aufnahme in das Netzwerk geäußert hat, sondern bereits seit etlichen Jahren wird Vielfalt an der Schule positiv wahrgenommen und als Möglichkeit gesehen, Neues zu erfahren, sowie miteinander und voneinander zu lernen.

Die Schülerinnen und Schüler werden an der CVRS+ stets ermutigt Vorurteilen entgegenzuwirken, sich gegen Diskriminierung zu positionieren und füreinander einzustehen. Bürgermeister Joachim Rodenkirch übernimmt aus diesem Grund gerne die Patenschaft für die Schule, auch wenn er selbst an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte. Er wurde durch die erste Beigeordnete der Stadt Wittlich, Elfriede Meurer, würdig vertreten. 

mehr lesen

Ernährung nachhaltig gestalten – Praxistag an der CVRS+

Im Rahmen des rheinland-pfälzischen Schulprojektes „Ernährung nachhaltig gestalten – Was ist unser Essen wert?“ besuchte der Koch Peter Siegmund die Schülerinnen und Schüler der

9. Klasse der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich. Das Projekt zielt darauf ab, Lebensmittel schätzen zu lernen und dazu anzuregen, Lebensmittelreste sinnvoll zu verwenden und nochmals „auf den Tisch“ zubringen. Die teilnehmenden Jugendlichen haben vorab im Unterricht des Wahlpflichtfaches „Hauswirtschaft und Sozialwesen“ viel über eine nachhaltige Ernährung gelernt. Die Ausmaße der Lebensmittelverschwendung unserer Gesellschaft hat die Schülerinnen und Schüler zum Um- und Nachdenken angeregt.

 

Höhepunkt des Projektes stellte der Praxistag mit dem professionellen Koch Peter Siegmund dar. So stand Herr Siegmund den jungen Köchinnen und Köchen an diesem Tag mit Rat und Tat zur Seite. Praktische Tipps rund um die „Resteverwertung“ sowie Schneidetechniken, Abschmecken und Anrichten der Speisen und vieles mehr fanden großen Anklang bei den Schülerinnen und Schülern. Herr Siegmund lobte die Schülerinnen und Schüler für die Auswahl der Rezepte und die Zubereitung der Speisen, die sich alle am Ende schmecken ließen.

mehr lesen

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Am 11.07.2022 findet im Multifunktionsraum der Clara -Viebig-Realschule plus, Beethovenstr.13,

um 18.00 Uhr die nächste Mitgliederversammlung des Fördervereins statt.

 

Tagesordnung:     1.Eröffnung und Begrüßung

                                    2. Feststellung der Beschlussfähigkeit  

                                    3. Genehmigung der Tagesordnung

                                    4. Wahl eines Versammlungsleiters

                                    5. Tätigkeits- und Kassenbericht

                                    6. Entlastung des Vorstands

                                    7. Neuwahl des Vorstands für 2 Jahre

                                    8. Wahl der Kassenprüfer

                                    9. Verschiedenes

i.A. R. Bölinger

Kennenlernnachmittag an der CVRS+ Wittlich

Am 30. Mai fand an der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich ein Kennenlernnachmittag für die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen statt, die nach den Sommerferien die Schule besuchen werden. Nach einer herzlichen Begrüßung der Kinder und ihrer Eltern durch die stellvertretende Schulleiterin Frau Schmitt, zeigte der Schulchor, welche AG-Möglichkeiten die Schule den Kindern u.a. bietet. Danach lernten die Kinder ihre zukünftigen Klassenlehrerinnen kennen und wurden von älteren Klassen durch die Schule geführt, um die gut ausgestatten Fachräume zu sehen. Dabei führten sie Experimente durch, druckten mit einer Presse, und lernten sich durch Teamspiele besser gegenseitig kennen. Außerdem lösten sie an den schuleigenen I-Pads Rätsel, die von älteren Klassen auf der Basis von Lern-Apps erstellt worden waren. In der Zwischenzeit hatten die Eltern die Möglichkeit, noch offene Fragen in einem Plenum zu klären und sich die Schule genauer anzusehen. Abschließend freuten sich alle über die gesunden Obstspieße, die für sie vorbereitet worden waren. 

Sponsoren für die CVRS+ Wittlich

Der Lions-Club und die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank Wittlich haben durch ihre Spenden einen großen Beitrag geleistet, so dass die Schule eine Tiefdruckpresse für den Bereich „Bildende Kunst“ erwerben konnte, um u.a. Linoldrucke durchführen zu können. Dadurch werden den Schülerinnen und Schülern vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten geboten, um so ihre handwerklichen Fähigkeiten zu erproben. Am Kennenlernnachmittag kam die Presse auch zum Einsatz, so dass gelungene Kunstwerke entstanden.

mehr lesen

Ein FSJ oder Erzieher/Erzieherin im Anerkennungsjahr an der CVRS+

Seit mehr als 16 Jahren bietet die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich jungen engagierten Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Möglichkeit eines Freiwilligen Sozialen Jahres ( FSJ ) an. Innerhalb des FSJ arbeiten die Freiwilligen ein Jahr an einer Ganztagsschule mit. Sie unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei  den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können ggf. sogar ein eigenes Projekt anbieten. Diese Tätigkeitsfelder können auch durch administrative Tätigkeiten in der Verwaltung oder technische Aufgaben zur Unterstützung des Hausmeisters ergänzt werden. Auch die Schulsozialarbeit bietet ein weites Feld der Mitwirkung. Das FSJ dient als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die berufliche Zukunft und ist als Vorpraktikum für einen sozialen Beruf bzw. als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt. Neben einem monatlichen Taschengeld erhält man einen Zuschuss für Verpflegung, eine Geldersatzleistung für Unterkunft und man ist sozialversichert. Zudem können Erzieher oder Erzieherinnen im Anerkennungsjahr sich an unserer Schule um eine Stelle bewerben.

Eine freie Stelle steht  ab 01.08.2022 zur Verfügung.

 

Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt über die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich ( oder über den Paritätischen Wohlfahrtsverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (www.paritaet-rheinland-pfalz-saarland.de). Bewerbungen bitte an die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich, Beethovenstr. 13, 54516 Wittlich, Tel. 06571-950270, mail@cvrs-wil.de.

5. Klassen der CVRS+ besuchen „Makerspace Wittlich“

Um in dieser Kreativ-Werkstatt die unterschiedlichsten Projekte und Ferienprogramme kennen zu lernen, besuchten die 5. Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus den „Makerspace Wittlich“. Im Vordergrund dieser Kooperation steht das handwerkliche Arbeiten vom einfachen Basteln bis zum Löten. Aber auch Programmieren, Upcycling oder der Umgang mit Geräten und Maschinen können erlernt werden. So wurde den Schülerinnen und Schülern ein 3D-Drucker-Stift vorgeführt, den die Kinder auch selbst ausprobieren durften. Es wurden Sterne aus Holz gelasert oder individuelle Schlüsselanhänger angefertigt. Alle waren sehr interessiert und so begeistert, dass sie die Angebote, wie die offene Werkstatt freitags wahrnehmen möchten, um dort Sachen auszuprobieren. Danke an das Team des Makerspace für die vielen neuen Eindrücke und die Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung! Ein Wiedersehen ist fest eingeplant!

mehr lesen

Leseförderung an der CVRS+ Wittlich

mehr lesen

Gesundes Frühstück an der CVRS+

An der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich hörte man im Unterricht der ersten Stunden oft die Worte: „Das ist aber lecker!“ Dass „lecker“ und „gesund“ kein Gegensatz sein müssen, erarbeiteten die Klassenlehrerin Frau Herrmann und die Schulsozialarbeiterin Frau Kees mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5b. Gemeinsam wurde ein gesundes Frühstück vorbereitet, dass von frisch gepressten Orangensaft bis hin zu Obstsalat reichte. Nicht nur dass alle ein schönes Gemeinschaftserlebnis hatten und somit die Team- und Sozialkompetenzen gestärkt wurden, sondern auch die Förderung von Selbstständigkeit und auch Ernährungsbewusstsein ließen in den Kindern den Wunsch aufkommen, diese Form des „Unterrichts“ noch oft zu wiederholen oder sogar Projekte in diesem Zusammenhang zu planen.

 

mehr lesen

Suchtprävention an der CVRS+

Süchtiges Verhalten hat viele Ursachen und viele Formen. Vom Genuss zum Missbrauch und schließlich zur Abhängigkeit ist es oft nur ein kleiner Schritt. Frau Engler vom Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. besuchte die 10. Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus Wittich im Rahmen der Suchtprävention. Mit dabei war ein „Cannabis-Koffer“. Dieser beinhaltete Materialien in Bezug auf die Suchtprävention allgemein. Die Jugendlichen konnten mit Hilfe des methodischen Einsatzes des Koffers verschiedenste Aspekte in Bezug auf Süchte erkennen. Es wurde thematisiert wie Süchte entstehen, welche unterschiedlichen Suchtformen es gibt, wie der Suchtverlauf beginnt und oft tragisch endet. Frau Engler informierte aber auch über Unterstützungs- und Hilfsangebote für Betroffene und auch Angehörige. Der Cannabis-Konsums, dessen „Freigabe“ momentan politisch im Raum steht, wurde im Rahmen des Präventionsprojektes auch kritisch diskutiert und zeigt, wie nah Themen, die in der Schule angesprochen werden, sich im Alltag wiederfinden.

mehr lesen

Sozialkompetenztraining an der CVRS+

Viele Eltern fragen sich, was das Fach „SKT“ auf dem Stundenplan ihrer Kinder bedeutet. SKT (Sozialkompetenztraining) hat u.a. das Ziel die Team-, und Kommunikationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Diese Kompetenzen sind wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung, werden aber auch immer mehr im Berufsleben gefordert. Spielerisch lernen die Kinder auch Lösungsstrategien zu entwickeln, mit Misserfolgen umzugehen, Durchhaltevermögen zu zeigen und ihre Konzentration zu trainieren. Unterstützt von der Schulsozialarbeiterin Frau Kees findet diese wichtige Unterrichtsstunde regelmäßig statt. 

mehr lesen

Auf den Spuren der deutschen Geschichte

mehr lesen

Projekte gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit an der CVRS+ Wittlich

 

Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus in Wittlich beteiligten sich an verschiedenen Projekten, die im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 14.-27.03.2022 an der Schule stattfanden.  

 

Die Klasse 6a setzte sich intensiv mit den Fragen „Was ist Rassismus und was kann ich dagegen tun?“ auseinander. Eigenständig sammelten die Schülerinnen und Schüler Informationen zum Thema und präsentierten diese in vielfältiger Weise den Mitschülerinnen und Mitschülern der fünften und sechsten Klassen. Es entstanden informative Plakate und selbstgestaltete T-Shirts. In einer „Kiste gegen Rassismus“ wurden Erfahrungen und Tipps gegen Diskriminierung gesammelt, die eine weitere Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen. Eine Schülerin bereitete Sticker gegen Rassismus vor und verteilte diese nach der Aufführung den Gastklassen. Kleine Theaterszenen rundeten die Präsentation ab, die von Monika Staszkiewicz, Respekt Coach vom Jugendmigrationsdienst Trier, konzipiert und begleitet wurde.

Auch in anderen Klassen fanden Projekte statt, wie z.B. das Projekt „Im Namen der Ehre“. Hier setzten sich zwei neunte Klassen mit den Themen „Menschenrechte“ und „Gleichberechtigung“ auseinander mit dem Ziel, Homophobie und Unterdrückung im Kontext der Ehre vorzubeugen. 

mehr lesen

Neuer Deutschkurs mit ukrainischen Schülerinnen und Schülern an der Clara-Viebig-Realschule plus

Seit zwei Wochen lernen und arbeiten 17 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine an der Clara-Viebig-Realschule plus. Für sie ist alles neu, vieles anders und vieles fehlt. Um ihnen den Start an einer deutschen Schule zu erleichtern, lernen einen Großteil der 30 Schulwochenstunden Deutsch. In einem eigens dafür eingerichteten Kurs werden sie im Fach „Deutsch als Zweitsprache“ unterrichtet. Durchgeführt wird der Kurs von Frau Julia Meurer, Frau Karine Mallmann und Frau Anette Benninghaus. Sie vermitteln mit viel Erfahrung und Kompetenz die deutsche Sprache an junge Menschen, die ohne Deutschkenntnisse zur Clara-Viebig-Realschule plus kommen. Zur Unterstützung des Lernprozesses steht jeder Kursteilnehmerin und jedem Kursteilnehmer ein IPad zur Verfügung.

Die restlichen Unterrichtsstunden sind die Kinder und Jugendlichen ihrem Alter gemäß Klassen zugeordnet. Je nach Lernfortschritt in der deutschen Sprache werden die ukrainischen Kinder und Jugendlichen mehr und mehr in den regulären Klassenunterricht eingebunden. Die Schulgemeinschaft begrüßt die neuen Schülerinnen und Schüler und freut sich auf das gemeinsame Lernen und Arbeiten.

mehr lesen

Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich gegen Lebensmittelverschwendung

Im Oktober 2021 engagierte sich der Kurs „Hauswirtschaft und Sozialwesen“ der zehnten Klassen gegen Lebensmittelverschwendung. Im Rahmen der BNE- Aktionstage Rheinland-Pfalz „Umwelt braucht Bildung“ bereiteten sie einen Brotretter-Workshop vor, in dem es darum ging, altbackenes Brot zu leckeren Gerichten zu verarbeiten, anstatt es in die Tonne zu werfen. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Immig retteten sie am 1. Oktober 2021 Lebensmittel bei EDEKA Bungert in Wittlich, die dann abends unter Leitung von Annette Fehrholz (Referentin BNE, Welt. Um. Bildung & Foodsharing Wittlich & Region) zubereitet und verzehrt wurden. Für ihren tatkräftigen Einsatz erhielten die Schülerinnen und Schüler nun einen Anteil des Fördergeldes der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung in Rheinland-Pfalz, mit dem der Workshop „Verwenden statt verschwenden – Neues Leben für altes Brot“ finanziert werden konnte. 

Zur symbolischen Scheckübergabe besuchte Annette Fehrholz den Kurs und reflektierte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern das Projekt. 

mehr lesen

„Einfälle gegen Unfälle“

Die Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich hat erneut beim Mal- und Zeichenwettbewerb  „Einfälle gegen Unfälle“ teilgenommen. Viele Schulen aus ganz Rheinland-Pfalz haben wieder ihre ideenreichen Zeichnungen eingereicht. Die Schulgemeinschaft beglückwünscht daher Amy Ballmann (Klasse 6b) für ihren erfolgreichen Beitrag, für den sie von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und dem Ministeriums für Bildung mit einem Buchpreis ausgezeichnet wurde.

mehr lesen

Bau-dein Ding!

Im Rahmen der Berufsorientierung wurden die Jugendlichen der 7. Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich 2 Tage lang praxisnah über Berufe in der Bauwirtschaft informiert. Dazu besuchte ein Bausprinter vollbepackt mit vielen Werkzeugen die Schule, so dass sich die Schülerinnen und Schüler handwerklich ausprobieren konnten. Große Begeisterung weckten die Simulatoren bis hin zu einem Geschicklichkeitstest auf einem Minibagger. Durch solche Aktionen wird bei den Jugendlichen Interesse geweckt und Ausbildungsmöglichkeiten aufgezeigt, die bei der Berufsfindung sehr wichtig sind.

mehr lesen

Profil AC

Im Rahmen der Berufsorientierung fand mit den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen wie jedes Jahr das sogenannte AC-Profil Diagnoseverfahren statt. Dabei werden berufsrelevante Kompetenzen durch Einzel- und Gruppenarbeit ermittelt und gefördert. Geschulte Lehrkräfte beobachten die Schülerinnen und Schüler bei handlungsorientierten Aufgaben und werten kognitive Fähigkeiten computergestützter Tests aus. Dabei zeigen sich immer wieder Kompetenzen, die man sonst im Unterricht nicht so gut erkennen kann. In anschließenden Rückmeldegesprächen werden die Ergebnisse der Beobachtungen den Selbsteinschätzungen der Schülerinnen und Schülern gegenübergestellt und gemeinsam mit den Eltern Perspektiven zur Berufsorientierung entwickelt. Die Jugendlichen haben immer wieder Spaß an diesem Projekt, es bestätigt sie in ihren Stärken und es hilft ihnen Berufsziele zu entwickeln.

mehr lesen

Anmeldungen für die Klassen 5 und die Realschulklassen 7 an der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich

Die Clara-Viebig-Realschule plus ist eine kooperative Realschule, d.h. ab Klassenstufe 7 werden Realschulklassen und Berufsreifeklassen gebildet und getrennt unterrichtet. Durch diese Zusammensetzung homogenerer, abschlussbezogener Klassen können die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf den von ihnen angestrebten Schulabschluss vorbereitet werden. In den Realschulklassen wird der qualifizierte Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) erreicht, in den Berufsreifeklassen der Abschluss der Berufsreife. Bei guten Leistungen ist bis zur Klassenstufe 9 auch noch der Übergang in eine Realschulklasse möglich.

 

Anmeldungen für die 5. Klassen nehmen wir nach vorhergehender telefonischer Vereinbarung gerne in folgendem Zeitraum entgegen:

 

 01.02. bis 18.02.2022

 

montags bis donnerstags von                8.00 bis 13.00 Uhr und von 14:30 bis 16:00 Uhr

freitags                                      von                8.00 bis 13.00 Uhr

 

Für die Anmeldungen mitzubringen sind das Halbjahreszeugnis, das Anmeldeformular aus dem Empfehlungsschreiben der Grundschule, der Nachweis der Masernschutzimpfung sowie das Familienstammbuch oder eine Geburtsurkunde des Kindes. Im Falle von getrennt lebenden Eltern wird eine Vollmacht des 2. Elternteils benötigt, sofern geteiltes Sorgerecht vorliegt.

 

Anmeldungen speziell für die Realschulklassen der kommenden 7. Klassen können ebenfalls in diesem Zeitraum vorgenommen werden.

Per Mail erreichen Sie uns unter mail@cvrs-wil.de, telefonisch unter 06571-950270.

 

Beim Betreten des Schulgebäudes gelten die aktuellen Hygienevorschriften (3G-Nachweis und Maskenpflicht).

mehr lesen

Vorlesewettbewerb an der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich

mehr lesen

Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr!

„Die kleine Hexe“ zu Besuch an der Clara-Viebig-Realschule plus

 

Ungewöhnlich leise war es letzte Woche in der Turnhalle der Clara-Viebig-Realschule plus. Ganz gebannt und in Decken eingekuschelt verfolgten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen in getrennten Gruppen die Theatervorstellung „Die kleine Hexe“. Die Darstellerinnen von „theater@home“ präsentierten den Kindern mit ihrer mobilen Theaterbühne mit kreativen Kulissen und Requisiten den Inhalt des bekannten Kinderbuches auf altersgerechte Weise. Fasziniert verfolgte das junge Publikum die „interaktive“ Darstellung, bei der die Zuschauer immer wieder mit einbezogen wurden. Im Anschluss an die Vorstellung stellten sich die Schauspielerinnen den vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler rund um ihre Arbeit. Mit großem Applaus bedankten sich anschließend alle für die tolle Aufführung mit der Hoffnung, irgendwann ein weiteres Stück aus dem Repertoire der Darstellerinnen sehen zu dürfen.

 

mehr lesen

Wart ihr auch alle brav?

 Diese Frage wurde den Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus am Nikolaustag gestellt. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr erstaunt, als die Tür aufging und der „Nikolaus“ hereinspazierte. Für kurze Zeit begannen Überlegungen und alle machten sich bei der Frage Gedanken, was man an den Gesichtern ablesen konnte. Von Verwunderung und Unsicherheit bis zu Freude und heftigem Nicken waren alle Emotionen zu erkennen. Damit war schon das wichtigste Ziel des Besuchs erreicht und so wurden letztendlich alle Schülerinnen und Schüler beschenkt, was ein Lächeln auf alle Gesichter zauberte. Nikolaus verließ die Klassenräume mit einem zufriedenen Schmunzeln und wünschte allen eine schöne Weihnachtszeit.

mehr lesen

Vom Dribbelkünstler bis zum Elferkönig

Trotz erschwerter Bedingungen trainieren die Mädchen und Jungs in der Ganztagsschule eifrig für das DFB-Fußball-Abzeichen. Auch in diesem Schuljahr sind wieder viele Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich begeistert von den Fußballprojekten des Fußballverbandes Rheinland. Die Übungen für das Fußballabzeichen ist in 5 Stationen unterteilt: Dribbelkünstler, Kurzpass-Ass, Kopfballkönig, Flankengeber und Elferkönig. 

 

Bereits seit einigen Jahren besteht die Kooperation im Rahmen des Ganztagsschulangebotes. Gefördert werden in der 90-minütigen Trainingseinheit die Reaktions- und Bewegungsgeschwindigkeit, konditionelle Elemente, fußballtechnische Grundfertigkeiten, zudem tragen die Fußballprojekte zur Persönlichkeitsbildung bei, weil Gemeinsinn, Fairplay und Toleranz gelebt werden. Durch die Einbindung in die Ganztagsschule sollen die Kinder und Jugendlichen motiviert werden, sich regelmäßig sportlich zu betätigen und sich stärker für den Vereinssport zu öffnen.

mehr lesen

Informationen zu den Schulbuslinien

mehr lesen

Politikunterricht einmal anders

mehr lesen

„Wart ihr auch alle brav?“

 Diese Frage wurde den Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus am Nikolaustag gestellt. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr erstaunt, als die Tür aufging und der „Nikolaus“ hereinspazierte. Für kurze Zeit begannen Überlegungen und alle machten sich bei der Frage Gedanken, was man an den Gesichtern ablesen konnte. Von Verwunderung und Unsicherheit bis zu Freude und heftigem Nicken waren alle Emotionen zu erkennen. Damit war schon das wichtigste Ziel des Besuchs erreicht und so wurden letztendlich alle Schülerinnen und Schüler beschenkt, was ein Lächeln auf alle Gesichter zauberte. Nikolaus verließ die Klassenräume mit einem zufriedenen Schmunzeln und wünschte allen eine schöne Weihnachtszeit.

mehr lesen

Schnuppernachmittag an der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich fällt aus

Liebe Kinder der vierten Klassen,

 

die derzeitige Coronalage erlaubt es uns leider nicht, den Schnuppernachmittag am Donnerstag, den 02.12.2021 durchzuführen. Das tut uns sehr leid, weil wir uns alle schon auf euch gefreut haben. Eure Eltern können gerne Kontakt mit unserer Schule aufnehmen und einen Gesprächstermin vereinbaren. Zu erreichen sind wir unter 06571/950270 oder per E-Mail: mail@cvrs-wil.de.

 

Damit  ihr trotzdem einen Eindruck von unserer Schule bekommen könnt,  drehen wir derzeit ein kleines Video.

 

Dieses Video könnt ihr euch ab Ende nächster Woche HIER  anschauen.

 

Es gibt auch was zu gewinnen. Wir freuen uns auf die Gespräche mit euren Eltern und auf eure Rückmeldungen zu unserem Video.Bleibt gesund und bis bald

 

Die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich

Vertreterinnen des Landtages zu Besuch in der Clara-Viebig-Realschule plus

mehr lesen

Informationsveranstaltung

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte der 8., 9. und 10. Klassen,

 

 

mit diesem Schuljahr beginnt für Ihr Kind die intensive Phase der Berufsorientierung und 

Berufswahlvorbereitung. Um Sie und Ihr Kind darin zu unterstützen, laden wir Sie ganz

herzlich zu unserer Informationsveranstaltung 

 

am Donnerstag, den 11.11.2021, um 19.00 Uhr

im Multifunktionsraum unserer Schule

 

ein. Dies findet anlässlich des „Tag der Berufs- und Studienorientierung“

in Kooperation zwischen dem Bundesbildungsministerium, der Bundesagentur für Arbeit

und dem Land Rheinland-Pfalz an den weiterführenden Schulen statt.

 

Sie haben dort die Möglichkeit, die für unsere Schule zuständige Berufsberaterin der 

Agentur für Arbeit, Frau Schildmann, kennen zu lernen. Sie wird sich als Ansprechpartnerin 

vorstellen und Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, wie es für ihr Kind nach unserer

Schule weitergehen könnte sowie Unterstützungsangebote, informieren.

 

Des Weiteren sind Vertreter*innen der umliegenden Berufsbildenden Schulen eingeladen, die ihre Schule vorstellen und deren Möglichkeiten aufzeigen.

 

Außerdem bildet das erste Betriebspraktikum im 8. Schuljahr und der Praxistag im

9. Schuljahr (Berufsreife) einen besonderen Schwerpunkt im Rahmen des Berufskunde-

unterrichts, den wir Ihnen gerne erläutern möchten.

 

Da Sie als Eltern die wichtigsten Berater und Unterstützer im Berufswahlprozess für 

Ihr Kind sind, hoffen wir, dass Sie die Informationsmöglichkeit an diesem Abend nutzen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Mit freundlichen Grüßen

mehr lesen

Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich

Beethovenstraße 13

54516 Wittlich

Tel. 06571/950270
Fax 06571/9502727

 

mail@cvrs-wil.de