Finalkrimi im Völkerballturnier!

Am Valentinstag fand für die 5. und 6. Klassen ein sportlicher Höhepunkt statt: das alljährliche Schulvölkerballturnier. Jede Klasse kämpfte in einem achtminütigen Spiel gegen die anderen, wobei fast alle zwei Siege davontragen konnten und sehr fair spielten. Es war ein Kopf an Kopf Rennen, wer am Ende im Finale der Gegner der bisher souverän spielenden 6a sein durfte. Nachdem Herr Sonnen als Turnierleiter und Organisator lange gerechnet hatte, schaffte die 6b gegen die 5c den Einzug. Diese Klasse sollte man nächstes Jahr als Gegner unbedingt im Auge behalten! Das Finale nahm seinen Lauf und nach dem Abpfiff der Spielzeit war die Spannung auf der vollbesetzten Tribüne zum Greifen, denn alle, auch die beiden Schiedsrichter Herr Staab und Herr Schneider, zählten in beiden Feldern gleichviele Spieler!! Das gab es noch nie -eine Verlängerung des Finales. In den verbleibenden zwei Minuten gaben beide Teams alles, doch das Ergebnis war am Schluss eindeutig zugunsten der 6b. Diese freuten sich nach dem letzten erfolglosen Jahr umso mehr über den Sieg und sind stolz, den Wanderpokal der Schule ein Jahr in der Klasse bewundern zu dürfen.