Ferienprogramm der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich

Da auch das soziale Lernen in dem zurückliegenden Corona-geprägten Schuljahr zu kurz kam, wurde den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-7 die Möglichkeit geboten an einem speziellen Ferienprogramm teilzunehmen. Finanziell gesponsert wurde das Projekt von der Familie-Tasci-Stiftung Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, dem Bundesprogramm „Respekt Coach“ sowie Zuschüssen der Schule, so dass den Familien und Kindern keine Kosten entstanden. Begleitet von der Schulsozialarbeiterin Nadine Kees und Monika Staszkiewicz als Respekt Coach ging es in den Mosel Adventure Forest - Kletterwald in Traben-Trarbach, wo zunächst kooperative Spiele, durch pädagogisch geschulte Trainer angeleitet wurden. Durch Kistenübungen, V-Seil oder die Balancewippe wurde den Schülerinnen und Schülern spielerisch ein Spiegel vorgehalten, um das eigene Verhalten zu reflektieren und zu beurteilen. Der Blick wurde auf eigene Stärken und Schwächen gelenkt, um die Teamfähigkeit zu stärken. Dabei wurden Berührungsängste abgebaut und erkannt, dass die Vielfalt einer Gruppe genutzt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler meisterten alle Aufgaben mit Spaß und Erfolg. Nach dem Teamtraining fand ein gemeinsames Mittagessen statt und so gab es eine kurze Zeit, um sich zu erholen. Im Anschluss konnten alle die verschiedenen Parcours im Kletterpark nutzen. Zum Schluss des Tages fand eine kurze Nachbesprechung statt. Alle waren begeistert von dem Tag, betonten den großen Spaßfaktor, nahmen aber auch das neu Erlernte mit, um sich zukünftig in Gruppen besser zu erhalten.