BNE- Aktionstage Rheinland-Pfalz „Umwelt braucht Bildung“

Das Schuljahr begann für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse des Kurses „Hauswirtschaft und Sozialwesen“ mit dem Thema „Lebensmittelverschwendung“, auf das aktuell in den Medien im Zusammenhang mit „Nachhaltigkeit“ aufmerksam gemacht wird. Im Durchschnitt wirft jeder 4-Personen-Haushalt in Deutschland jährlich ca. 328 kg Lebensmittel in die Tonne, davon ca. 50 kg Backwaren. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich daher mit der Frage, was man dagegen tun kann.

 

Neben den Aspekten des geplanten Einkaufs, richtiger Lagerung und des Unterschiedes zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum, lernten die Schülerinnen und Schülern auch foodsharing kennen – eine Initiative, die sich der Rettung von Lebensmitteln vor dem Wurf in die Tonne verschrieben hat. Zur Vorbereitung eines Workshops im Rahmen der BNE-Aktionstage recherchierten die Schülerinnen und Schüler Rezepte, um altbackenes Brot zu leckeren Gerichten zu verarbeiten. Sie probierten die Zubereitung der Gerichte zuhause aus und dokumentierten diese in einer Fotostrecke. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Immig konnten die Schülerinnen und Schüler am 1. Oktober 2021 eine Lebensmittelrettung bei EDEKA Bungert in Wittlich durchführen. Die Lebensmittel wurden anschließend in die Schule gebracht und abends im Rahmen des Workshops „Verwenden statt verschwenden – Neues Leben für altes Brot“ unter Leitung von Annette Fehrholz (Referentin BNE, Welt.Um.Bildung & Foodsharing Wittlich & Region) zubereitet und verzehrt.