Profil AC

Im Rahmen der Berufsorientierung fand mit den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen wie jedes Jahr das sogenannte AC-Profil Diagnoseverfahren statt. Dabei werden berufsrelevante Kompetenzen durch Einzel- und Gruppenarbeit ermittelt und gefördert. Geschulte Lehrkräfte beobachten die Schülerinnen und Schüler bei handlungsorientierten Aufgaben und werten kognitive Fähigkeiten computergestützter Tests aus. Dabei zeigen sich immer wieder Kompetenzen, die man sonst im Unterricht nicht so gut erkennen kann. In anschließenden Rückmeldegesprächen werden die Ergebnisse der Beobachtungen den Selbsteinschätzungen der Schülerinnen und Schülern gegenübergestellt und gemeinsam mit den Eltern Perspektiven zur Berufsorientierung entwickelt. Die Jugendlichen haben immer wieder Spaß an diesem Projekt, es bestätigt sie in ihren Stärken und es hilft ihnen Berufsziele zu entwickeln.