Projekte gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit an der CVRS+ Wittlich

 

Schülerinnen und Schüler der Clara-Viebig-Realschule plus in Wittlich beteiligten sich an verschiedenen Projekten, die im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 14.-27.03.2022 an der Schule stattfanden.  

 

Die Klasse 6a setzte sich intensiv mit den Fragen „Was ist Rassismus und was kann ich dagegen tun?“ auseinander. Eigenständig sammelten die Schülerinnen und Schüler Informationen zum Thema und präsentierten diese in vielfältiger Weise den Mitschülerinnen und Mitschülern der fünften und sechsten Klassen. Es entstanden informative Plakate und selbstgestaltete T-Shirts. In einer „Kiste gegen Rassismus“ wurden Erfahrungen und Tipps gegen Diskriminierung gesammelt, die eine weitere Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen. Eine Schülerin bereitete Sticker gegen Rassismus vor und verteilte diese nach der Aufführung den Gastklassen. Kleine Theaterszenen rundeten die Präsentation ab, die von Monika Staszkiewicz, Respekt Coach vom Jugendmigrationsdienst Trier, konzipiert und begleitet wurde.

Auch in anderen Klassen fanden Projekte statt, wie z.B. das Projekt „Im Namen der Ehre“. Hier setzten sich zwei neunte Klassen mit den Themen „Menschenrechte“ und „Gleichberechtigung“ auseinander mit dem Ziel, Homophobie und Unterdrückung im Kontext der Ehre vorzubeugen.