Auf den Spuren der deutschen Geschichte

Am 26.04.22 fuhren die beiden Klassen 10a und 10b der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich gemeinsam mit Herrn Hauptmann Thomas Delzeit nach Bad Neuenahr/Ahrweiler in den ehemaligen Regierungsbunker, der während des Kalten Krieges auf Anordnung von Konrad Adenauer errichtet wurde. Dieser sollte bei einem eventuellen atomaren Anschlag 3000 Regierungsmitgliedern einen 30-tägigen Aufenthalt ermöglichen. Die heutige Dokumentationsstätte, die diese Zeit des Kalten Krieges ein stückweit wiederzeichnet, beeindruckte die Schülerinnen und Schüler durch ihre gewaltigen Ausmaße.

 

Im Anschluss fuhren die Klassen mit dem Bundeswehrbus weiter zum Haus der Geschichte in Bonn. Hier wurde den Jugendlichen die deutsche Geschichte ab 1945 in kompakter und anschaulicher Art und Weise in einer Führung nähergebracht. „So viel Wissen in so kurzer Zeit!“, „Sich wie in eine andere Zeit versetzt zu fühlen!“, „Viele Bilder und Filme, die mich nachdenklich gemacht haben!“, mit diesen Rückmeldungen zeigten die Schülerinnen und Schüler, dass diese Fahrt insgesamt lehrreich und beeindruckend war.