Suchtprävention an der CVRS+

Süchtiges Verhalten hat viele Ursachen und viele Formen. Vom Genuss zum Missbrauch und schließlich zur Abhängigkeit ist es oft nur ein kleiner Schritt. Frau Engler vom Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. besuchte die 10. Klassen der Clara-Viebig-Realschule plus Wittich im Rahmen der Suchtprävention. Mit dabei war ein „Cannabis-Koffer“. Dieser beinhaltete Materialien in Bezug auf die Suchtprävention allgemein. Die Jugendlichen konnten mit Hilfe des methodischen Einsatzes des Koffers verschiedenste Aspekte in Bezug auf Süchte erkennen. Es wurde thematisiert wie Süchte entstehen, welche unterschiedlichen Suchtformen es gibt, wie der Suchtverlauf beginnt und oft tragisch endet. Frau Engler informierte aber auch über Unterstützungs- und Hilfsangebote für Betroffene und auch Angehörige. Der Cannabis-Konsums, dessen „Freigabe“ momentan politisch im Raum steht, wurde im Rahmen des Präventionsprojektes auch kritisch diskutiert und zeigt, wie nah Themen, die in der Schule angesprochen werden, sich im Alltag wiederfinden.